Interview mit Graziella von Graziellas-Foodblog.de

Hallo Graziella. Bitte stell dich meinen Lesern kurz vor.

Graziella

Graziella von graziellas-foodblog.de

Hey, mein Name ist Graziella, ich bin am 24. Dezember 1982 in Hanau geboren und habe einen italienischen Vater und eine spanische Mutter (die übrigens Maria und Josef heißen 🙂 ). Ich arbeite als Assistentin der Geschäftsführung im Personalbereich und bin in meiner Freizeit leidenschaftlich gerne Bloggerin, da ich das Kochen und Fotografieren sehr liebe. Mit meinem Freund Jens bin ich nun seit 8 Jahren zusammen und er teilt zum Glück die Leidenschaft für gutes Essen, was super Voraussetzungen für mein Hobby sind.

 

Wann hat dich die Leidenschaft für eine gesunde Lebensweise gepackt und wie war dein Weg dahin?

Meine Leidenschaft zum Kochen entdeckte ich schon als Kind. Ich liebte es, meinen Omis in der Küche zu helfen und ihnen Löcher in den Bauch zu fragen. Heute bin ich froh, selbst die Herrin der Töpfe und Pfannen zu sein und könnte Stunden in meiner Küche verbringen. Dabei sind mir gute Produkte und frische Zutaten sehr wichtig. Ich kenne das auch gar nicht anders, da meine Mama ebenfalls sehr gesund kocht. So gab es zu Hause nie Fertiggerichte, sondern immer frische Produkte mit viel Obst und Gemüse.

 

Du betreibst deinen Blog „Graziellas Food Blog“. Was genau findet man dort und an wen richtet sich deine Seite?

Mein Blog unterliegt keiner bestimmten Richtung. Ich liebe Essen einfach und schränke mich da null ein. Ich mag gerne Fleisch aber auf der anderen Seite muss es auch mal was Vegetarisches sein. Ich liebe deftiges Essen aber auch sehr gerne leichte Gemüsepfannen oder Salate. Ich mag süße Snacks genauso wie salzige. Ich esse gerne einfaches Essen aber es darf auch mal ausgefallen sein. Dann berichte ich auch gern mal über kulinarische Highlights, über Restaurants oder Events. Ich schreibe über meine Urlaube und gebe Tipps. Meine Seite ist einfach für jeden geeignet, weil jeder dort fündig werden kann.

 

Wann ist dein Blog online gegangen und wie waren die Anfänge?

Die Idee kam, weil meine Freundinnen oft nach Rezepten fragten. Irgendwann wurde es mir zu mühsam, ihnen jedes Rezept per E-Mail oder WhatsApp zu schreiben. So gründete ich 2014 eine Facebook-Seite, die ich dann mit etwas Leben füllte. Das hatte ich dann ungefähr ein Jahr lang gemacht, bis ich ebenfalls über Facebook auf den Food Blog Award aufmerksam wurde. Um teilzunehmen, brauchte man aber einen richtigen Blog. Diese Facebook-Seite reichte also nicht. Weil ich daran unbedingt teilnehmen wollte – obwohl ich wusste ich könnte das Ding niemals gewinnen – ist dann der Blog entstanden. Ich hatte vorher keine Ahnung von Blogs. Ich habe keine Blogs gelesen, ich wusste nicht einmal was bloggen ist, und so bin ich dann quasi wie die Jungfrau zum Kind dazu gekommen.

 

Mir persönlich gefällt aus der Kategorie Smoothies besonders der Avocado-Pfirsich-Smoothie mit grünem Tee sehr gut. Avocado z.B. ist – sage ich mal – nicht die typischste Zutat eines einfachen Grünen Smoothies, von den Nährstoffen her jedoch absolut einzigartig. Wie kommst du auf diese innovativen Rezepte?

Der Avocado-Pfirsisch-Smoothie

Eine weitere spontante Kreation von Graziella: Der Avocado-Pfirsich-Smoothie

Dieser Smoothie war eine klassische Resteverwertung. Ich hatte Avocados und Pfirsiche und beides musste weg, also hab ich es einfach in den Mixer geschmissen und noch etwas verfeinert. Dieser Smoothie war soooo lecker, ich konnte es selbst kaum glauben. Die meisten Gerichte entstehen so und es sind dann auch immer die leckersten. Ansonsten schnapp ich auch gerne mal was aus einer Kochsendung auf und koche es dann nach meiner Art nach oder geh auf den Markt, schau was es so gibt und lasse mich dadurch inspirieren.

 

Auf deinem Blog gibt es ja auch die wunderbare Rubrik „Meet the Cook – Unterwegs mit Graziellas Food Blog“. Ich finde, dass dies dich u.a. von vielen anderen Food Bloggern abhebt. Wie bist du auf die Idee gekommen und wie sind die Reaktionen deiner Leser bisher darauf?

Ich war auf einer Presseveranstaltung eingeladen, wo auch Tim Mälzer zu Gast war. Da waren dann diese ganzen Journalisten, die sich für ein Interview in eine Schlange gereiht hatten. Ich habe gar nicht groß darüber nachgedacht und mich auch dazugestellt. Als ich dann dran war, wusste ich erst gar nicht, was ich ihn fragen sollte aber dann sind mir spontan doch ganz gute Dinge eingefallen. So interviewte ich also Tim Mälzer und nahm das mit meinem Handy auf. Als ich es im Blog veröffentlichte, kam es so gut an. Es war der meist geklickte Beitrag von allen und so kam diese Rubrik eigentlich ungeplant zustande.

 

Wie soll es mit Graziellas-foodblog.de in Zukunft weitergehen?

Spanische-Churros

Churros sind eine leckere spanische Süßspeise …mmmhh

 

Ich habe ja jetzt erst meinen 1. Bloggeburtstag hinter mir und ich hoffe, dass ich meine Leser weiterhin mit meinen Rezepten und Geschichten begeistern werde und dass ich noch viele schöne Kooperationen eingehen kann. Für die Zukunft wünsche ich mir einfach, dass es mir weiterhin so viel Spaß macht und dass ich viele weitere Bloggeburtstage feiern werde.

 

 

Zum Schluss würden wir uns noch über deine 3 Lieblingszutaten für Smoothies freuen.

Das ist jetzt leicht: Avocados, Pfirsiche und grüner Tee 🙂

 

Vielen Dank Graziella für das nette Interview.

Hier findet ihr Graziellas Food Blog.

Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg mit deinem schönen Blog!

Beitrag bewerten.